"Sandy Bluse" die musste ich einfach nähen

Hallo ihr lieben,


wie ihr im Titel schon lesen könnt geht es heute um "Sandy" einen Blusenschnitt von Romy Nähwerk.
Ich weiß leider nicht mehr genau wann ich diesen Schnitt entdeckt habe. Ich denke es war als die Probenähergebnisse veröffentlicht wurden. Und bei dem Namen musste ich den Schnitt natürlich haben, geht ja nicht anders.



Er lag dann etwas auf meiner Festplatte herum und musste sich gedulden. Dann hat mich im letzten Herbst auf dem Stoffmarkt ein schöner Stoff angesprochen, bei dem ich sofort an diesen Schnitt denken musste. Ein schönes Dunkelblau mit weißen Delfinen. Ich denke es ist Baumwolle, aber bin mir mal wieder nicht sicher.



Ich kaufe meine Stoffe, noch nicht wirklich nach Stoffart, sondern nach Gefühl. Wenn er sich gut anfühlt und ich denke das könnte funktionieren, dann näh ich drauf los. Bis jetzt hat das ganz gut geklappt. Ich kann natürlich Jersey von Webware unterscheiden, und erkenne Cord, Bündchen, Strick oder Canvas. Aber die feinen Unterschiede bei den einzelnen Stoffarten kann ich nicht erkennen oder wenn im Onlineshop  dies oder jenes steht, habe ich keine Vorstellung wo die Unterschiede liegen und wie sich der Stoff anfühlen müsste. Bin ich die einzige der es so geht, lasst es mich mal wissen wie ihr eure Stoffe auswählt.


Aber zurück zum Schnitt, es ist ein leichter Blusenschnitt, in Richtung Tunika. Die Anleitung ist gut erklärt und die Bluse war schnell genäht. Ich hatte mir extra noch eine weiße Paspel besorgt, weil ich sie als Akzent einsetzten wollte und um gleich mal zu schauen wie das mit dem Paspel einnähen so funktioniert. Und als ich die Bluse fertig hatte und vorm Spiegel stand fiel mir auf das ich vergessen habe sie einzunähen. Ganz clever ☺☺☺


Die Anleitung ist sehr gut erklärt, mit vielen Beispielbildern und aussagekräftigen Fotos.
Sie ist leicht zu nähen und auch relativ schnell fertig gewesen.

Ich habe die Bluse im laufe des Winters genäht, aber nie getragen. Und jetzt bei den ersten Sonnenstrahlen aus dem Schrank geholt um die Fotos zu machen.
Und ich muss gestehen ich bin etwas enttäuscht von meinem Werk. Meine Figur ist einfach nicht gemacht für Oberteile mit einer Teilungsnaht unter der Brust. Ich sehe damit immer irgendwie schwanger und dick aus. Sicher ich bin keine Gazelle, aber so unvorteilhaft möchte ich doch nicht in die Öffentlichkeit.
An schlankeren Menschen wirkt die Bluse sehr hübsch, wie ich an den Beispielbildern im Ebook sehen konnte. Ich werde die Bluse jetzt nur zu Hause tragen in Kombination mit einer Leggins zur Jogginghose geht sie nämlich auch gar nicht.
Aber egal ein Versuch war es wert.

Ein Bild habe ich noch für euch, meine neuen Ohrringe.
Sind die nicht toll.

Es steht sogar Singer auf der Nähmaschine.


Jetzt schicke ich meine Bluse aber doch noch ab zum Me Made Mittwoch und zu Rums man kann ja auch mal etwas zeigen was nicht so gut geklappt hat. Obwohl geklappt hat das nähen ja, sieht nur leider nicht so gut an mir aus.


Tschüss, bis bald.

Eure Sandy



Kommentare:

  1. Hej Sandy,
    Ich finde deine bluse sehr schick, sie hat einen tollen schnitt, nicht so kurz,das mag ich :-) der stoff passt auch super und steht dir richtig gut! Bei stoffen schau ich nur das es kein synthetik ist, ansonsten entscheidet auch das bauchgefühl....bei deinem stoff könnte es viskose sein :-)ganz lg aus dänemark,ulrike:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,

      wenn ich Hosen trage mag ich es auch wenn die Oberteile etwas länger sind. Für meine Röcke muss ich mich umstellen und kürzere Teile nähen.

      Liebe Grüße Sandy

      Löschen