Ein letzter Sommerrock

Hallo ihr lieben,
ich habe euch ja hier von den Nähversuchen zu meinem Kleid berichtet. Und möchte euch heute verraten was aus dem Pusteblumenstoff geworden ist, bei dem das Kleid untragbar war.

Ich habe mir ein Schnabelina Röckli genäht. Ich musste nur etwas tricksen beim Zuschnitt, da es ja schon mal ein Kleid war.
Wodurch ich nun zwei Nähte mehr habe als normal, was aber zum Glück nicht auffällt.



Der Schnitt ist total einfach und ich werde die Variante aus Webware mit Reißverschluss auf jeden fall auch noch ausprobieren. Und durch die vielen Schnittteile war er zur Rettung des Stoffes perfekt. Ich habe das Schnittmuster kreuz und quer über dem ausgebreitetem Kleid verteilt und zugeschnitten.


Es ist ein schöner, leichter, schwingender Sommerrock geworden und ich habe ihn auch schon fleißig getragen. Von mir aus kann das Wetter so bleiben.
Aber er hat sich einfach nicht fotografieren lassen. Mein Mann hat gefühlt 100 Bilder gemacht und übrig geblieben sind zwei :-)  selbst die gefallen mir nur so naja...
Das erste Bild auf der Puppe hab ich jetzt noch beim Schreiben gemacht.

Und da ich dieses Jahr soviel Spaß mit meinen Röcken hatte, möchte ich jetzt natürlich auch noch ein paar für den Herbst und Winter haben. Ich bin fleißig am Schnittmuster stöbern aber noch nicht so richtig fündig geworden. Entweder sie sind zu lang oder zu eng, was beides unpraktisch ist, da ich ja täglich mit dem Rad auf Arbeit fahre.
Wenn ihr Tipps oder Ideen habt immer her damit.


Tschüss, bis bald.

Eure Sandy


Und jetzt geht es noch zu RUMS, mal schauen was die anderen schönes gemacht haben.















Jetzt kann es Herbst werden

Ich bin ja immer mit den Fahrrad unterwegs. Da kann es jetzt früh am morgen schon etwas kalt sein und einem die Finger einfrieren.
Und um dem vorzubeugen habe ich mir ein paar Stulpen gehäkelt.
 
 
Eine Anleitung hatte ich nicht, ich hab einfach mal drauf losgehäkelt. Mit einem schlichten Muschelmuster. Zumindest glaube ich das es so heißt, falls nicht klärt mich bitte auf.
Am Daumenloch hab ich noch ein paar Reihen Halbe Stäbchen gemacht damit er auch etwas eingepackt ist.
 
 
 
Und dann habe ich noch etwas beendet was hier schon zur Hälfte circa ein halbes Jahr rumlag.
 
 
Ich habe mir ein Paar Socken gehäkelt. Die erste habe ich schon lange fertig und die zweite hab ich jetzt auch endlich dazu gemacht. Und ich bin begeistert davon wie gut sie sitzen. Das einzige Problem ist, das anziehen, ich komm etwas schwer um die Kurve an der Ferse, angezogen ist es passend, komisch. Beim nächsten Paar werde ich die Ferse eine Nummer Größer machen und dann mal schauen wie sie passen.
 
 
 
 
Tschüss, bis bald.
 
Eure Sandy



 
 
 


Eine Hose für gemütliche Stunden

Hallo ihr lieben,
ich habe euch ja hier bereits meinen ersten Versuch gezeigt eine Hose zu nähen.
Heute möchte ich euch das gute Stück aus einem passenderem Stoff vorstellen.
Der Stoff ist ein Jersey welcher auf der Rückseite Fleece hat, extra kuschelig.
Der Schnitt ist die Hose Pukka vom Nääglück Adventskalender im letzten Jahr.
Ok, das Oberteil passt nicht so gut zur gemusterten Hose...

...aber hinter Gittern sieht´s ja keiner :-)))

Und weil ich noch ein Stückchen Stoff über hatte, hab ich mir auch gleich nochmal die Hose in kurz genäht.

Beide Hosen sind schon lange fertig und werden fleißig getragen, zum lümmeln auf dem Sofa. Aber irgendwie hab ich immer wieder vergessen sie zu fotografieren.


Tschüss bis bald.

Eure Sandy





Geschenke, Geschenke

Hallo ihr lieben,
ich habe euch ja letzte Woche das Kleid gezeigt, welches ich mir zum Geburtstag meines Vaters genäht habe. Zusammen mit ihm hat auch meine Schwester ihren Geburtstag gefeiert.
Und was ich ihr als Geschenk genäht habe möchte ich euch heute zeigen.
Sie bekam von mir eine neue Handtasche sowie einen Geldbeutel.

Die Tasche ist eine Schnabelina Easy Bag. Hier habe ich schon mal eine für mich genäht. Und diese ist aus genau dem gleichen Stoff nur eine Nummer größer und mit Kellerfalte für mehr Volumen.

Was ich noch hinzugefügt habe, ist die Reißverschlusstasche auf der Rückseite.

Der Geldbeutel ist das Geldstück von Zwerkstücke.
Ich habe ihn aus dem gleichen Canvas wie die Tasche sowie aus Wachstuch mit Eulenmotiv genäht.

Und weil ich gerade so schön dabei bin euch meine gefertigten Geschenke zu zeigen, möchte ich euch noch das Brillenetui zeigen welches sich eine Freundin von mir gewünscht hat.
Sie hat meines bewundert und gefragt ob ich ihr auch eines machen könnte.
 Nichts leichter als das :-)

Was ich bei ihrem allerdings verbessert habe ist der Verschluss, bei meinem habe ich einen KamSnap dran. Was etwas unglücklich ist da ich immer aufpassen das ich mir nicht die Brille zerdrücke wenn ich es zumache.


Ihres hat jetzt einen Magnetverschluss, was viel praktischer ist.



Tschüss, bis bald.

Eure Sandy




Schnitt: Geldstück von Zwergstücke
              Easy Bag von Schnabelina















Mein erstes Kleid

Hallo ihr lieben,
mein Vater feierte vor kurzem seinen sechszigsten Geburtstag. Und zu diesem Anlass wollte ich gerne ein Kleid tragen. Ich habe zwar zwei Etuikleider im Schrank aber denen bin ich leider etwas entwachsen :-(
Also habe ich mich auf die Suche nach einem Schnittmuster gemacht und mich für ein Wickelkleid entschieden. Als Stoff wollte ich meinen Pusteblumen Stoff nehmen. Einen Jersey der hier schon etwas länger auf seine Verarbeitung wartet.
Gesagt getan, und das Kleid war ein kompletter Reinfall. Keine Ahnung ob es am Schnitt lag oder am doch recht leichtem Stoff? Es saß überhaupt nicht und sah aus wie Omas alte Kittelschürze.
Aber so schnell geb ich nicht auf. Ich hatte ja auch noch einen schönen einfarbigen Jersey.
Als Schnitt habe ich bei Makerist das Penelope Shirt gefunden welches man gut zum Kleid verlängern kann.

Und das ist es dann auch geworden.
Es passt, wackelt hat auch ein bisschen Luft :-)
Und war auch recht schnell genäht.


Der Ubootauschnitt hat eine Raffung was mir gut gefällt, und ich denke bei Gelegenheit werde ich es mir auch noch mal als Shirt nähen, evtl. mit längeren Ärmeln.

Obwohl ich glaube das der Schnitt als Kleid nicht perfekt für meine Figur ist, ich glaube da brauche ich etwas mehr Betonung in der Taille. Aber für den ersten oder besser zweiten Versuch finde ich es nicht schlecht gelungen.

Jetzt wo ich hier so schreibe denke ich gerade ich könnte es ja vielleicht einfach zum Shirt einkürzen. Ich benötige sowieso noch ein paar einfarbige Shirts.
Naja mal schauen, da werde ich noch mal drüber schlafen.

Ach ja wie ich den Pusteblumenstoff gerettet habe, zeige ich euch demnächst.

Tschüss, bis bald.

Eure Sandy

Und jetzt noch ab damit zu RUMS